9. BME-eLÖSUNGSTAGE 2018: Onventis präsentiert das Cloud Procurement Network

9. BME-eLÖSUNGSTAGE 2018: Onventis präsentiert das Cloud Procurement Network

12. April 2018 | News


Die 9. BME-eLÖSUNGSTAGE in Düsseldorf gingen Mitte März mit einer Rekordbeteiligung von 1.300 Teilnehmern zu Ende. Neben Onventis gaben mehr als 70 Aussteller aus dem Bereich E-Procurement im Rahmen des zweitägigen Kongresses einen kompakten Marktüberblick. Als deutscher Cloud-Pionier ist Onventis mit seiner Komplettlösung für die strategische und operative Beschaffung von Anfang an als Fachaussteller dabei. Für Onventis sind die BME-eLÖSUNGSTAGE eine hervorragende Plattform, um in den direkten Dialog mit Einkaufsentscheidern zu treten.

Auf dem von Grund auf neu konzipierten Messestand 49 stellten die E-Procurement Experten von Onventis ihre Lösung für vernetztes Einkaufen der Zukunft vor. Exklusiv erhielten Einkaufsentscheider auch erste Ergebnissen der aktuellen Trendumfrage zur digital vernetzten Beschaffung. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Niederrhein und dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik erstellt. Dass das Thema Vernetzung den Einkauf aktuell bewegt, zeigte das große Interesse der Besucher für das Onventis Cloud Procurement Network.

Darüber hinaus gab Onventis eine Vorschau auf das neue Release: Am 15. April wird die inzwischen 10. Version der beliebten E-Procurement-Lösung aus der deutschen Cloud unter dem Namen „Onventis Xperience Release“ veröffentlicht. Tradecore heißt ab der 10. Version „Onventis“. „Unter der Marke ,Onventis´ verschmelzen Unternehmens- und Produktname miteinander“, erklärt Zoran Steko, Director Network & Marketing bei der Onventis GmbH.

Im ausgebuchten Workshop „Das Plattformzeitalter hält Einzug im Einkauf: Wege zur digital vernetzten Supply Chain“, diskutierten Johannes Wiedmann, Head of Product Management, und Heiko Rumpl, Director Consulting, Services & IT der Onventis GmbH, Best-Practice-Szenarien für eine erfolgreiche Vernetzung der Supply Chain. Zusammen mit den Teilnehmern erarbeiteten sie Use Cases und Vorteile der digital vernetzten Zusammenarbeit. „Alle waren sich einig, dass Unternehmen ihre horizontalen und vertikalen Wertschöpfungsketten weiter vernetzen werden. Die Anwendungsfälle dafür müssen wir aber heute definieren, um sie morgen einsetzen zu können“, fasst Heiko Rumpl zusammen.
Der Onventis Workshop gehört laut BME zu den am besten bewerteten Workshops auf den diesjährigen eLÖSUNGSTAGEN.

 

© Anne Wirtz / BME e.V.

Verwandte Beiträge