Keine Angst vorm Cloud Procurement

Rechtliche Aspekte der Beschaffungsdigitalisierung

Auszug aus dem Artikel der BA Beschaffung aktuell 11.2017

Die Digitalisierung der Einkaufsprozesse ist technisch möglich und für alle Beteiligten in der Lieferkette von Vorteile. Doch noch immer bestehen – vor allem im Mittelstand – erhebliche Zweifel an der Datensicherheit und ständigen Verfügbarkeit, wenn sich alles in der Cloud abspielen soll. Dabei gibt es ausreichend juristische Möglichkeiten, sich und seine Daten zu schützen.

 

Abschluss eines Nutzungsvertrages

Auch Matthias Zwick, Director Product & Innovation beim Softwareentwickler Onventis, schwärmt: „Die Echtzeitkommunikation und digitale Vernetzung erlaubt es Unternehmen aller Größen, global zu agieren und diese Daten zu verarbeiten. Für mittelständische Unternehmen eignet sich aus unserer Sicht insbesondere ein standardisiertes Cloud-Procurement.“ Das Stuttgarter Unternehmen habe deshalb Cloud-Lösungen „auf Basis von Best Practices aus standardisierten Einkaufsprozessen unterschiedlichster Branchen“ entwickelt, so Zwick.

 

Den ganzen Beitrag finden Sie hier zum Download.