Kundenstimmen

  • „Ein bis zwei Cent pro Liter Diesel sparen wir mit den Auktionen im Vergleich zu den Preisen, die wir früher für unsere Rahmenverträge aushandeln konnten. Mit dieser Lösung haben wir sowohl die kleinen örtlichen Lieferanten im Boot als auch die Global Player.“

    Catrin Kropke, Projektleiterin ZR Einkauf, Alba

  • „Ein schneller Start war möglich, da die Onventis-Lösung nicht inhouse installiert werden muss, sondern on demand bereit steht und via Internet bezogen wird.“

    Oliver Jacobsen, ehemals Leiter des Zentraleinkaufs und Projektleiter E-Procurement, DEKRA SE

  • „Aufgrund des on demand Konzeptes der SRM-Lösung von O)nventis können wir unsere Beschaffung schnell und problemlos mit minimalem Projektaufwand auf das neue System umstellen.“

    Thomas Mädler, Leiter Einkaufs-Controlling NPM (Non Productiv Materials) und Projektleiter e-Commerce/-Procurement, DEUTZ AG

  • „Keine Implementierung, keine Wartung und Pflege des Systems und trotzdem immer auf dem neuesten Stand – das waren überzeugende Argumente für uns.“

    Stefan Müller, projektverantwortlicher Einkäufer, DreBo Werkzeugfabrik GmbH

  • „Das Kosten-Nutzen-Verhältnis macht die Lösung für Händler sehr interessant. Durch den ASP/PSP-Modus hatten wir eine geringe Anschubinvestition. Im Anschluss steigen Kosten und Nutzen in gleichem Maße: Je mehr Anwender wir für das System haben, desto mehr bezahlen wir, desto mehr profitieren wir aber auch.“

    Günter Barlo, Geschäftsführer, EUROPART Industrieservice GmbH

  • „Da wir ohne zusätzlichen Aufwand jetzt deutlich mehr Lieferanten anfragen können, erhalten wir auch eine bessere Preisübersicht. Wir werden aufgrund der positiven Erfahrungen die Anwendung auch international in weiteren Standorten implementieren.“

    Marco Schmidt, Geschäftsführer, GEA Maschinenkühltechnik GmbH

  • „Das on demand Portal (...) ist für uns Einkäufer zu einem unverzichtbaren strategischen Instrument geworden über das wir auf Knopfdruck eine Auswertung über sämtliche Bestelldaten hinweg erhalten. So können wir unsere Entscheidungen viel fundierter treffen.“

    Fabio Franco, Fachkaufmann Einkauf & Logistik, Gerhardi Kunstofftechnik GmbH

  • „Wir haben uns ganz bewusst für eine on demand Lösung entschieden, da wir eine nahtlos skalierbare Lösung suchten, die ohne eigene Installation lauffähig und zudem gut mit unserem ERP-System SAP/R3 kombinierbar ist.“

    Volker Beushausen, Einkaufsleiter, InterComponentWare AG

  • „Mit Einführung der Lösung von Onventis versprechen wir uns eine Verkürzung der durchschnittlichen Auftragsbearbeitungszeit um mehr als 20 Prozent. Das hat den Vorteil, dass unsere Einkaufsabteilung in Zukunft ein Mehr an Aufträgen abwickeln kann (...) Das spart uns viel Arbeit und vermeidet Fehler.“

    Mirek Sindler, Betriebsorganisation, IDEAL Lebensversicherung a.G.

  • „Betriebswirtschaftlich betrachtet ist das on demand Modell für uns als Mittelständler das Vernünftigste.“

    Michael Pfannschmidt, Leiter Gesamteinkauf, Index-Gruppe

  • „Wir wollten mit der Einführung einer Einkaufsplattform für C-Teile unsere Beschaffungsprozesse strukturieren, administrative Aufgaben reduzieren und natürlich über die gewonnene Transparenz auch die Materialpreise bei den Gemeinkosten senken.“

    Simon Ipfelkofer, Leiter Materialwirtschaft, Kessel AG

  • „Die Zeit, die sich die Einkäufer jetzt und zukünftig sparen, wird für die Erledigung strategischer Aufgaben genutzt. Die Einkäufer erwarten, dass der Einsatz der Beschaffungslösung zu einer spürbaren Materialkostensenkung führen wird.“

    Monika Maaß, Projektleiterin, Mankiewicz Gebr. & Co.

  • „Durch die Entlastung von administrativen Aufgaben und die gewonnene Transparenz ist die Akzeptanz bei den Einkäufern der MBtech hoch. Aber auch die Reaktion der Lieferanten ist extrem positiv. Fast ausnahmslos wird die Einführung der Onventis Lösung begrüßt.“

    Ingo Kaufmann, Leiter Einkauf, MBtech Group GmbH & Co. KGaA

  • „Ausschlaggebend war für uns, eine durchgängige Software zu finden, mit der wir unsere ganzheitliche Strategie umsetzen können, ohne größere Investitionen in Hardware und Software-Installationen vornehmen zu müssen.“

    Dietmar Scharlock, Abteilungsleiter Strategischer Einkauf sowie Projektleiter E-Procurement, Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG

  • „Wir haben uns für Onventis entschieden, weil die Software einen zukunftsfähigen Funktionsumfang besitzt und weil nur dieses Tool uns die Möglichkeit bietet, von der Ausschreibung, über die Risikobewertung bis hin zur Genehmigung aller relevanten Prozesse in einem System zu steuern.“

    Romain Wintersdorf, Team Manager Purchasing, Paul Wurth

  • „Bei 4.500 Bestellungen pro Jahr reduzieren wir die benötigten Prozessschritte um 66 Prozent, den Prozessdurchlauf um 51 Prozent. Dies führt zu einer Zeitersparnis von insgesamt ca. 3.000 Stunden pro Jahr, die wir nun für wertschöpfende strategische Aufgaben einsetzen können.“

    Jörg Stolz, Leiter Einkauf und Materialwirtschaft, Reifenhäuser GmbH & Co Maschinenfabrik

  • „Onventis ist für uns ein zuverlässiger und leistungsfähiger Partner, der unsere schon weit entwickelte Sourcing-Strategie mitträgt und sein umfangreiches Software-Modul Sourcing mit uns zu einem vielversprechenden Industrie-Standard weitergeführt hat.“

    Michael E. Glaninger, ehem. Director Global Purchasing eProcurement, Schott AG

  • „Mit TradeCore SRM on demand von Onventis haben wir uns für die Lösung entschieden, mit der wir unsere komplexen Ansprüche an die Funktionalität der Lösung mit kurzfristigem ROI umsetzen können.“

    Edwin Ehrhard, Leiter strategischer Einkauf, Sirona Dental Systems GmbH 

  • „Als Stadtwerke arbeiten wir in SAP R/3 mit komplexen sowie dynamischen Genehmigungs- und Klärungsprozessen, die jeweils in Bezug zu Kontierungen und Kostenstellen stehen. Mit TradeCore SRM haben wir hier in Verbindung mit dem aktivierten Gutschriftsverfahren eine Automatisierung erreicht, die uns zu einer deutlichen Zeitersparnis verholfen hat.“

    Hartmut Holtze, Leiter Einkauf, Stadtwerke Flensburg

  • „Das on demand Konzept der SRM-Lösung von Onventis ermöglicht uns den flexiblen und betriebswirtschaftlich günstigsten Einsatz einer Beschaffungslösung. (...) Pro Bestellung versprechen wir uns eine enorme Zeiteinsparung von mehr als 30 Prozent.“

    Olaf Saenger, Director Product Supply, UHU GmbH & Co KG.

Kunden